Herzlich Willkommen

auf meiner Homepage!

Aktuelle Mitteilungen finden Sie unterhalb dieses Beitrags.


Vortrag zum Thema “Der Raum – die Stadt – die Kultur: Inframediale Schauplätze der Gemeinschaft”

Herr Prof. Dr. Michael Wetzel hält am Samstag, den 15.10.2016, von 09:30 bis 10:15 Uhr an der Gakushuin University Tokyo (North Building, Gebäude 15) im Rahmen der Veranstaltung “West-Östliche-Raumfigurationen” einen Vortrag mit dem Titel “Der Raum – die Stadt – die Kultur: Inframediale Schauplätze der Gemeinschaft”.

Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Vortrag zum Thema “Der Autor-Künstler als europäischer Gründungsmythos der Renaissance”

von Prof. Dr. Michael Wetzel, am 16.06.2016 um 14:30 Uhr

(Stucksaal des Poppelsdorfer Schlosses, Meckenheimer Allee 171)

im Rahmen des Ateliers  ”Mythes fondateurs de l’Europe dans la littérature, les arts et la musique”.

Vortrag zum Thema “Jacques Derrida et la question de l’Europe”

von Prof. Dr. Michael Wetzel, am 01.06.2016 um 15:30 Uhr

(Faculté de langues vivants, 55 rue Dobra, Hörsaal 1.007) im Rahmen

des Kolloquiums “L’Europe et ses intellectuels” an der Universität von Warschau.

Das vollständige Programm des Kolloquiums finden Sie hier im PDF-Format.

Vortrag zum Thema “Raffaels Traum: Eine Renaissance-Quelle romantischer Künstlerinspiration”

von Prof. Dr. Michael Wetzel, am 08.04.2016 um 10:00 Uhr
an der Università degli Studi di Firenze, Florenz.

Vortrag zum Thema “Puppenphantasien in der Goethezeit (Johann Wolfgang Goethe, Jean Paul, Heinrich von Kleist und E. T. A. Hoffmann)”

Herr Prof. Dr. Michael Wetzel hält am 25. November 2015
an der Seoul National University in Seoul/Korea um 16.00 Uhr
einen Vortrag über “Puppenphantasien in der Goethezeit (Johann Wolfgang Goethe, Jean Paul, Heinrich von Kleist und E. T. A. Hoffmann)”.

Vortrag zum Thema “Von der Intermedialität zur Inframedialität”

von Prof. Dr. Michael Wetzel, am 15.9.2015 um 16.00 Uhr
(R. 526) an der Yonsei-University, Seoul (Korea).

Beitrag “Henri Bergson: Dauer und Gleichzeitigkeit. Über Einsteins Relativitätstheorie” bei der Sendung Büchermarkt im Deutschlandfunk

Die Sendung Büchermarkt vom 19.06.2015 beim Deutschlandfunk:

Aus dem literarischen Leben
Henri Bergson: Dauer und Gleichzeitigkeit
(Verlag Philo Fine Arts, Hamburg)
Eine Besprechung von Michael Wetzel

Als Stream im Audioarchiv des Deutschlandradios im Internet und wahlweise auch zum Download
(anklicken um Stream zu starten, dann oben rechts neben der Zeitanzeige den Button zum Download anklicken):

http://www.deutschlandfunk.de/dlf-audio-archiv.2386.de.html?drau:broadcast_id=98

Ankündigung des Vortrages zum Thema: “Die Comédie Humaine in Wien! Zu Peter Roseis neuem Romanzyklus”

von Prof. Dr. Michael Wetzel im Rahmen der Veranstaltung “Ein Fest für Peter Rosei Tag 2″,

am Freitag, den 31.07.2015.
Ort: Seeschloss Ort Gmunden.

Weitere Infos hier: Offizielle Homepage

Ankündigung des Vortrages zum Thema: “La Stratégie Du Champ: Wie ein Künstler sich als Ready-Made inszenieren kann”

von Prof. Dr. Michael Wetzel, am 19.6.2015
am Institut für Kunstwissenschaft der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Ankündigung des Vortrages zum Thema: “Spectres of the Other: Carl Schmitt and Jacques Derrida on Enmity”

von Prof. Dr. Michael Wetzel im Rahmen der Tagung “Know Thine Enemy : Cultural Perspectives on Antagonistic Dynamics”

am Samstag, den 13.6.2015
Uhrzeit: 16.05 – 17.50
Ort: Kanagawa University, Yokohama Campus
Building 17, Room 215

PDF-Download: Symposium Program & Schedule

auf Kanagawa University Homepage:
http://human.kanagawa-u.ac.jp/kenkyu/symposium/20150613en/index.html

Programm und Abstracts der Vorträge:
http://human.kanagawa-u.ac.jp/kenkyu/symposium/20150613en/program.html

Tagungsband “Interkulturelle Schauplätze in der Großstadt” erschienen

Soeben ist beim Wilhelm Fink Verlag der von meiner Frau Kikuko Kashiwagi-Wetzel und mir herausgegebene Tagungsband “Interkulturelle Schauplätze in der Großstadt” erschienen.

Klappentext:
Die Großstädte wachsen. Vor allem in Asien und Südamerika stellen sie herkömmliche urbanistische Konzepte in Frage. Zugleich sind sie die kulturellen Räume, in denen sich nationale Orientierungen auflösen und interkulturelle Begegnungen mit anderen Traditionen, Sprachen und Ritualen vorgezogen werden.
Den Zusammenhang zwischen metropolitanen Schauplätzen als Bedingungen für ein transnationales, plurales, hybrides Selbstverständnis und den kulturellen Ausprägungen desselben stellt der Band zur Diskussion. Es geht nicht nur um öffentliche Orte der Repräsentation von Wissen und Macht, sondern auch um Nebenschauplätze der Alltagskultur. Stadtsoziologische, medientheoretische, literaturgeschichtliche und kulturphilosophische Perspektiven wechseln sich ab, die Frage nach der Zukunft der Großstadt als global village zu beantworten.

Buchinformationen und Bestellschein hier als PDF zum Download.

Ankündigung des Vortrages zum Thema: “Die Musealisierung Mitteleuropas: Von der realen Spurensicherung der “Wunderkammer” zum “imaginären Museum”der Medien – Eine kleine Archäologie des abendländischen Archivs”

von Prof. Dr. Michael Wetzel am am 24. April 2015 um 10.00 Uhr
an der Universität Florenz, Dipartimento di Lingue, Letterature e Studi Interculturali – Via S.Reparata 93, R. 20

Ankündigung des Vortrages zum Thema: “Puppenphantasien bei Goethe, Kleist und E.T.A. Hoffmann”

von Prof. Dr. Michael Wetzel,
am Sonntag, den 4. April 2015, um 16.35 h
an der Osaka University Toyonaka Campus.

Texte für die Vorlesung Medientechnik und Medienästhetik

Anbei die zu lesenden Texte als Download:

Die Enden des Buches

Ideogramme bei Fennolosa und Eisenstein

Sendung am Freitag, 16.5. | 17.05 Uhr | SWR2 | Im Netz von Spiderman – Wofür stehen die amerikanischen Superhelden?

Sendung am Freitag, 16.5. | 17.05 Uhr | SWR2

Im Netz von Spiderman –

Wofür stehen die amerikanischen Superhelden?

Es diskutieren:
Andreas Platthaus,Feuilleton-Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, ComicSpezialist, Dr. Josef Schnelle,Filmkritiker, Veranstalter Filmfest Mannheim/Heidelberg, Prof. Dr. Michael Wetzel, Literatur- und Medienwissenschaftler, Universität Bonn. Gesprächsleitung: Michael Köhler.

Sie kommen aus der Mittelschicht und sind meistens Single. Ihr Leben ist unauffällig, bis sie sich verwandeln: in Spiderman, Superman oder Batman. Dann retten sie Menschen aus der Not, schützen sie vor Verbrechen und kämpfen gegen Tyrannen. Sie besitzen überirdische Kräfte und bleiben, wie Siegfried, dennoch verwundbar. Maske und Kostüm verdecken ihre Identität und schaffen eine neue. Was ist die eigentliche Mission dieser amerikanischen Superhelden und warum sind sie im Kino und als Comic weltweit erfolgreich?

INFO PDF:

SWR2 Forum_ Im Netz von Spiderman– – SWR2 _ Programm _ Sendungen A-Z _ Forum _ SWR.de

AUDIO:

Stream auf SWR.de

Mitschnitt als Download auf SWR.de

Homepage und Weblog von
Prof. Dr. Michael Wetzel