human choroinic gonadotropin

Archiv für 'Veröffentlichungen' Kategorie

Tagungsband “Interkulturelle Schauplätze in der Großstadt” erschienen

12. Mai 2015

Soeben ist beim Wilhelm Fink Verlag der von meiner Frau Kikuko Kashiwagi-Wetzel und mir herausgegebene Tagungsband “Interkulturelle Schauplätze in der Großstadt” erschienen. Klappentext: Die Großstädte wachsen. Vor allem in Asien und Südamerika stellen sie herkömmliche urbanistische Konzepte in Frage. Zugleich sind sie die kulturellen Räume, in denen sich nationale Orientierungen auflösen und interkulturelle Begegnungen mit [...]

Neojaponism: West-östliche Kopfkissen

9. Dezember 2017

Soeben ist beim Wilhelm Fink Verlag mein Buch “Neojaponism” erschienen. Klappentext: Seit der Öffnung des Landes vor 150 Jahren übt Japan auf den Westen eine magische Anziehung aus. Das Reich der Zeichen, die Bilder der fließenden Welt, Räume der Stille und Leere, aber auch Megacities und Cyberspaces, Mangas und Anime-Filme sind Assoziationen, die Japans Attraktivität [...]

Tagungsband “Killer/Culture” erschienen

17. Juni 2010

Soeben ist der von Stefan Höltgen und mir herausgegebene Sammelband “Killer/Culture – Serienmord in der populären Kultur” ausgeliefert worden. Das Buch aus dem Bertz+Fischer-Verlag basiert auf unserer 2008 in Bonn stattgefundenen Tagung “Serienmord als ästhetisches Phänomen”, enthält jedoch sieben zusätzliche Essays zum Themenkomplex. Zu erwerben ist es in Kürze im Buchhandel oder jetzt schon über [...]

Publikationen

17. Dezember 2009

Im April erscheint bei Reclam (Grundwissen Philosophie) meine Einführung zu Derrida. Klappentext: “Jacques Derrida ging es in seinen Untersuchungen stets um eine Vieldeutigkeit des Bedeutens, um ein Bedeuten als Meinen, Besagen, Sagen-Wollen, das über eine Festschreibung des Sinns schon von sich aus hinausgeht. Jede Sprache ist auf diese Weise markiert durch ein unaufhebbares Überborden des [...]

Publikationen

4. Dezember 2009

Im April erscheint im Berliner Bertz+Fischer-Verlag der Sammelband “Killer/Culture”, den ich zusammen mit Stefan Höltgen anlässlich seiner im Frühjahr 2008 stattgefundenen Tagung herausgegeben habe: Von Stefan Höltgen erscheint zudem im Marbuger Schüren-Verlag eine Monografie zum Serienmörderfilm, die auf seiner Dissertation basiert, welche ich als sein Doktorvater betreut habe. Weitere Informationen: F.LM

Dissertation “Schnittstellen” online erschienen

21. Juni 2009

Die unter meiner Betreuung entstandene Doktorarbeit Stefan Höltgens mit dem Titel “Schnittstellen: Die Konstruktion von Authentizität im Serienmörderfilm” ist online erschienen: Die Dissertation untersucht die Einfluss- und Rückflussmechanismen zwischen dem Serienmörderfilm und der Kriminalistik, Kunstgeschichte, Zensurgeschichte, Medienwirkungsdebatten und anderer gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Diskurse. Hierzu wird zunächst die Frage nach dem konstruktivistischen Charakter des Films gestellt – [...]

Marcel Duchamp oder: Die Kunst als Inszenierung

30. August 2008

Morgen vormittag wird auf Deutschlandfunk in der Reihe “Essay und Diskurs” mein Beitrag über Marcel Duchamp gesendet. Die Sendung kann per Live-Stream mitverfolgt oder als Podcast abonniert werden.

17.10.2007: Vortrag: “Das Wasser, die Weiblichkeit und der Tod: Die Liebe zur Loreley”

17. Oktober 2007

Mittwoch, 17. Oktober 2007: Vortrag „Das Wasser, die Weiblichkeit und der Tod: Die Liebe zur Loreley“ im Rahmen des interdisziplinären deutsch- französischen Kolloquiums „DER RHEIN – LE RHIN“ im Festsaal der Universität Bonn

Die Spur, die Zeichen und der Film

27. April 2007

Vor kurzem ist auf der Seite von “hactivisten” ein Audio-Interview mit mir über den Film “Derrida” erschienen. Die Tondatei kann unter diesem Link oder direkt über den Player hier im Blog abgerufen werden.

Homepage und Weblog von
Prof. Dr. Michael Wetzel